Die Sucht beenden. Das Leben beginnen.

24 Stunden Direktkontakt

0800 / 55 747 55 aus dem Ausland +49 180 / 55 747 55
  • Spezialisierung auf Suchterkrankungen und deren Begleiterkrankungen, wie Burnout, Depression, Angststörungen, etc.
  • 40 Jahre Erfahrung mit bewährter Betty Ford Therapie
  • Deutlich überdurchschnittliche Personalbesetzung
  • BAR-zertifiziert durch den Fachverbund Sucht, letztmals 2018
  • Rund um die Uhr ein Arzt im Haus
  • 8 klimatisierte Zimmer und Therapieräume
  • zugelassenes Krankenhaus im Bereich der Entgiftung
Kontaktformular

Klinik für Alkoholentzug für Privatzahler & Privatversicherte

Bei uns entkommen Sie dem Teufelskreis aus Sucht und Angst

40 Jahre Erfahrung im Alkoholentzug mit der Betty Ford Therapie, hohe Erfolgsquoten durch das weltweit bewährte Therapiemodell, Alkoholabstinenz durch Intensivtherapie nach nur 28 Tagen inklusive Nachsorgevermittlung, geprüft durch den Fachverband Sucht und BAR-zertifiziert: In unserer Privatklinik für Alkoholentzug in Bad Brückenau sind Alkoholkranke in sicheren und kompetenten Händen. Neben dem körperlichen Entzug bieten wir Ihnen eine umfangreiche Entwöhnungsphase, in der in fünf Einzel- und Gruppentherapien pro Woche die psychischen Ursachen der Alkoholsucht beleuchtet und aufgearbeitet werden.

Keine Entzugsangst mehr durch Vorabgespräch in unserer Alkoholentzugsklinik

Als Klinik für Alkoholentzug begegnen wir täglich vielen Ängsten. Die Angst vor Entzugsschmerzen, psychischem Kollaps, medikamentöser Betäubung und Einsperrung in der Alkoholklinik läuft häufig wie ein Film im Kopf und verhindert die dringend notwendige Behandlung der Alkoholabhängigkeit. Das muss nicht sein. Schließlich können Sie mit unseren Suchtärzten bereits vor dem Aufenthalt in unserer Alkoholentzugsklinik ein aufklärendes Informationsgespräch führen, in dem ausführlich auf Ihre Befürchtungen eingegangen wird. Sie werden von Anfang an in den Therapieverlauf und das Tempo der Alkoholreduktion miteinbezogen und bestimmen Ihre Ziele selbst. Wir versuchen die Entgiftung so sanft wie möglich zu gestalten.

Entziehungskur in unserer Klinik für Alkoholentzug bleibt geheim

Sie selbst entscheiden, wer von Ihrer Alkoholsucht und Ihrer Alkoholtherapie erfahren darf. So ist gewährleistet, dass nur ein Minimum an Personen Kenntnis von Ihrem Aufenthalt in unserer Klinik für Alkoholentzug erhält. Auf Wunsch vergeben wir auch einen Alias-Namen, unter dem Sie unsere Mitarbeiter und Ihre Mitpatienten ansprechen. Die Dauer der Alkoholismus-Therapie in unserer Entzugsklinik ist mit 4 Wochen so bemessen, dass der Betroffene für den Aufenthalt in unserem Hause lediglich einen längeren Urlaub antreten muss und die Entziehungskur gegenüber dem Arbeitgeber und Freunden auch so deklarieren kann. Am Rande des bayerischen Kurorts Bad Brückenau gelegen, bietet Ihnen unsere Privatklinik für Alkoholentzug die notwendige Abgeschiedenheit und Ruhe, um sich ungestört und unbeobachtet auf die Behandlung Ihrer Abhängigkeitserkrankung konzentrieren zu können.

Keine oder nur geringe Entzugserscheinungen in der My Way Betty Ford Alkoholentzugsklinik

Die stationäre Alkoholentgiftung in unserer Klinik für Alkoholkranke verläuft dank einer medikamentösen Unterstützung in der Regel schmerz- und nebenwirkungsfrei. Dabei wird die Dosis individuell auf die schwere der Entzugssymptomatik abgestimmt. So erhalten Sie in der Regel ab einem bestimmten Alkoholgehalt das Medikament Distraneurin. Der darin enthaltene Wirkstoff Clomethiazol beruhigt das Gehirn, wirkt krampflösend und schlaffördernd und reduziert die Krampfneigung oder die Psychosenhäufigkeit. Die Dosierung wird vom Patienten selbst gesteuert und kann nach einigen Tagen nach und nach reduziert werden. Bei einer Unverträglichkeit gegen den Wirkstoff Clomethiazol wird Oxazepam verabreicht. Ebenso werden mögliche Nebenwirkungen des Entzugs behandelt – beispielsweise mit Clonidin – so dass Sie keine Angst vor den Entzugserscheinungen haben müssen. Auch eine Linderung der Symptome durch andere Therapiemethoden, wie die Neuro-Elektrische Stimulation, ist denkbar. Nach zwei Wochen ist die Entgiftung vom Alkohol in der Regel abgeschlossen. Die Gesprächstherapie beginnt parallel und sobald der Patient physisch und psychisch dazu in der Lage ist.

Dauerhafte Abstinenz durch die Behandlung von Begleiterkrankungen

Auch wenn Sie zusätzlich zur Alkoholsucht an Depressionen, Angst- und Persönlichkeitsstörungen oder affektiven Störungen leiden, sind Sie in unserer Klinik für Alkoholentzug richtig. Schließlich sind psychische Begleiterkrankungen in rund der Hälfte aller Fälle die Ursache der Alkoholabhängigkeit. Egal, ob Sie sich durch die Substanz Erleichterung verschaffen oder sich durch den Konsum belohnen; wir können Ihnen durch unsere integrativen Beratungs-, Therapie- und Rehabilitationsangebote helfen. Dazu gehen wir wie folgt vor:

  • Aufbau einer vertrauensvollen Therapeuten-Beziehung
  • Motivationsförderung für eine psychotherapeutische Intervention
  • Problembehandlung & Erwerb persönlicher Fähigkeiten zur Suchtkontrolle
  • Rückfallprävention & Vorbereitung auf den Alltag

Durch tägliche Einzel- oder Gruppengespräche erleichtern wir Ihnen das Durchhalten von Entgiftung und Entwöhnung und ebnen Ihnen den Weg in ein suchtfreies Leben.

Erfolgreiche Alltagsbewältigung außerhalb unserer Klinik für Alkoholentzug

Im geschützten Rahmen unserer Alkoholklinik fällt es den meisten Menschen leicht, dem Alkohol zu entsagen. Aber wie sieht es danach aus, beispielsweise beim Besuch einer Party, bei der zum Trinken animiert wird? Oder einem drohenden Rückfall als Folge privater Probleme? Viele Patienten haben Angst vor der Rückkehr in den Alltag und fürchten rückfällig zu werden. Zu einem qualifizierten Entzug gehört daher immer auch die Vorbereitung auf ein neues Leben ohne den Alkohol. Während der stationären Suchttherapie in unserer Fachklinik trainieren wir Standardsituationen mit Rückfallrisiko und geben Ihnen effektive Hilfestellungen für kritische Situationen an die Hand. Ein eigener Rückfallpräventionskurs wurde entwickelt.

Auch der Umgang mit dem sozialen Umfeld ist mit vielen Ängsten und Fragen behaftet. Einen großen Teil unserer Therapie macht daher die Reflexion der Verhaltensmuster und biografischen Prozesse aus, die in die Abhängigkeit geführt haben. Nur so können neue alternative Problemlösestrategien erarbeitet und die Gestaltung des persönlichen Umfelds geplant werden.

Um der Suchterkrankung im häuslichen Umfeld keinen Vorschub zu leisten und den Aufwand zur Alkoholbeschaffung zu erhöhen, bereiten wir den Alltag bereits während der Entzugstherapie gemeinsam mit den Betroffenen und deren Angehörigen vor. Hierzu bieten wir monatlich Angehörigenseminare und in der 3. oder 4. Woche ein individuelles Angehörigengespräch mit den Therapeuten des Patienten an. Im Allgemeinen gelten folgende Regeln:

  • Schaffung einer alkoholfreien Umgebung
  • Verzicht der engsten Bezugspersonen auf Alkohol

Ebenso empfehlen wir Ihnen, das während der Rehabilitation erreichte Ergebnis durch eine ambulante Psychotherapie und den Besuch von Selbsthilfegruppen zu festigen. So arbeiten wir deutschlandweit mit rund 800 ambulanten Therapeuten zusammen, die Sie gerne in Ihrer Abstinenz unterstützen.

Machen Sie den ersten Schritt zu mehr Gesundheit und Lebensfreude

Alkoholismus ist eine anerkannte Erkrankung und kann effizient behandelt werden. Schließlich ist ein Leben ohne Abhängigkeit so viel schöner als ein vom Alkohol geprägter Alltag. Gemeinsam mit den Ärzten und Therapeuten unserer Klinik für Alkoholentzug erreichen Sie Schritt für Schritt Ihr Ziel. Sprechen Sie uns an!

Sie haben Interesse an unserem Angebot? Jetzt unverbindliches Beratungsgespräch anfordern

Was ehemalige Patienten über uns sagen

6 von 6 Sternen auf Klinikbewertungen.de
"[...] Die Betreuung war außerordentlich gut. Besonders super fand ich die therapeutische Behandlung. Generell die ganze Klinik ist gut ausgestattet und es fehlt an rein garnichts. Das Personal ist ausgesprochen höflich genauso wie die Patienten untereinander. [...]"
"[...] Damals brachte mich mein Mann in die Klinik, die ich mir aufgrund dieser Erfahrungsberichte selber rausgesucht hatte. Dank der hochprofessionellen Therapie, die ich knapp vier Wochen lang genießen (!!) durfte, bin ich zurück im Leben. [...]"
Alle Bewertungen ansehen

Die Therapieformen unserer Entzugsklinik haben sich weltweit bewährt

Wir wenden in unserer Sucht- und Entzugsklinik eine Therapieform an, die sich bereits unzählige Male auf der ganzen Welt bewähren konnte und ihre Anfänge in US-amerikanischen Einrichtungen wie z.B. dem Betty Ford Center hatte. Dabei handelt es sich um ein Therapiekonzept, das durch eine sehr hohe Anzahl an Einzeltherapien in erster Linie ganzheitlich und individuell orientiert ist und durch viele interessante Zusatzangebote ergänzt wird.





Bitte beachten Sie unsere Angaben zum Datenschutz.