Die Sucht beenden. Das Leben beginnen.

24 Stunden Direktkontakt

0800 / 55 747 55 aus dem Ausland +49 180 / 55 747 55
  • Spezialisierung auf Suchterkrankungen und deren Begleiterkrankungen, wie Burnout, Depression, Angststörungen, etc.
  • 40 Jahre Erfahrung mit bewährter Betty Ford Therapie
  • Deutlich überdurchschnittliche Personalbesetzung
  • BAR-zertifiziert durch den Fachverbund Sucht, letztmals 2019
  • Rund um die Uhr ein Arzt im Haus
  • 8 klimatisierte Zimmer und Therapieräume
  • zugelassenes Krankenhaus im Bereich der Entgiftung
Kontaktformular

Suchtkompendium: Alkoholsucht

Alkohol und Blutdruck: Risiken und Langzeitschäden

Als körpereigene Flüssigkeit erfüllt das Blut im menschlichen Organismus viele verschiedene Funktionen. Es transportiert Nährstoffe und Sauerstoff zu den Zellen, ist für die Wärmeregulierung mitverantwortlich und unterstützt das Immunsystem bei der Abwehr von Krankheiten. Das alles funktioniert nur dank der Unterstützung des Herz-Kreislauf-Systems, welches dafür sorgt, dass das Blut mit einem konstanten Druck durch den […]

Weiterlesen

Diabetes und Alkohol: Zusammenhänge und mögliche Folgen

Diabetes ist als Stoffwechselkrankheit weit verbreitet und wird nach sechs unterschiedlichen Diabetes-Typen unterschieden. Die häufigsten sind Typ 1 und Typ 2. Bei rechtzeitiger Diagnose, diätetischer Ernährung und adäquater Behandlung ist der gestörte Zuckerstoffwechsel in den meisten Fällen gut in den Griff zu bekommen. Problematisch wird es allerdings dann, wenn die Betroffenen trotz Diabetes regelmäßig Alkohol […]

Weiterlesen

Polyneuropathie durch Alkohol: Symptome, Ursachen & Behandlung

Alkohol ist ein zell- und nervenschädigendes Gift, das im Körper großen Schaden anrichten kann. So ist allgemein bekannt, dass die Leber durch riskanten Alkoholkonsum geschädigt und Krebs durch Alkohol begünstigt wird. Weitaus weniger verbreitet ist die Erkenntnis, dass Alkohol auch das periphere Nervensystem in Form einer sogenannten Polyneuropathie schädigen kann. Die Krankheit geht mit verschiedenen […]

Weiterlesen

Suchtverlagerung: Suchtmittelwechsel als Risiko für Suchtkranke

Wer Alkohol, Drogen oder Medikamente konsumiert, erhofft sich in der Regel eine konkrete Wirkung. Häufig dienen die Substanzen als Problemlöser und sollen beispielsweise Schlafstörungen, soziale Hemmungen oder Ängste beseitigen. Menschen, die sich für einen Alkoholentzug, eine Drogentherapie oder einen Medikamentenentzug entscheiden, müssen dementsprechend neue Strategien entwickeln, damit sie künftig mit Problemen und schwierigen Situationen angemessen […]

Weiterlesen

Sucht im Alter: Das unterschätzte Problem

Wenn es um das Thema Suchtkrankheiten geht, kommen den meisten Menschen stereotype Beispiele in den Sinn. Beispielsweise der erfolgreiche Geschäftsmann, der regelmäßig Kokain schnupft, um Bestleistungen erbringen zu können. Der Mittvierziger, der gerade seinen Job verloren hat und immer mehr Alkohol trinkt, um seine Frustration zu vergessen, oder die alleinerziehende Mutter, die regelmäßig Beruhigungsmittel nimmt, […]

Weiterlesen

Das Suchtdreieck: Trias der Suchtursachen

Wenn Menschen regelmäßig Drogen konsumieren oder zu viel Alkohol trinken, hat dies in der Regel immer einen Grund bzw. eine Ursache. Besonders häufig werden psychotrope Substanzen zum Beispiel als Problem- oder Stresslöser benutzt. In einem solchen Fall fehlen alternative Handlungsstrategien, mit denen Betroffene sich in belastenden Situationen Erleichterung verschaffen könnten. Doch woran liegt es, dass […]

Weiterlesen

Alkohol und Herz: Wenn das Herz aus dem Takt gerät

Der Mythos, dass ein Glas Wein täglich der Gesundheit des Herzens zuträglich wäre, gilt angesichts der neuesten medizinischen Erkenntnisse als überholt. Tatsächlich gehört Alkohol zu den größten Risikofaktoren, wenn es um die Entstehung von Herzkrankheiten geht. Das Risiko für Herzinfarkt, Schlaganfall, Herzstolpern und andere mögliche Folgeerkrankungen steigt exponentiell mit jedem weiteren Glas und ist umso […]

Weiterlesen

Suchtgedächtnis: Funktionsweise und Folgen

Alkoholsucht und Drogenabhängigkeit sind Krankheiten, die Betroffene auch nach dem Entzug begleiten, die chronisch und nicht heilbar sind. Schon ein alkoholfreies Bier oder der Anblick eines Joints können in betroffenen Menschen zu einem unstillbaren Verlangen führen, erneut zu konsumieren. Begründet werden muss diese Besonderheit mit dem sogenannten Suchtgedächtnis. Dieses entwickelt sich im Zusammenhang mit einer […]

Weiterlesen

Cannabis und Alkohol: Mischkonsum mit gefährlichen Folgen

Cannabis ist in Deutschland noch immer eine illegale Droge, die allerdings unter Jugendlichen und jungen Erwachsenen den Ruf genießt, ungefährlich zu sein. Dieser Eindruck wird durch die Legalisierung von Cannabis in vielen Ländern und US-Bundesstaaten und durch den legitimierten Einsatz bei bestimmten Krankheitsbildern noch verstärkt. Immer mehr Jugendliche geben an, bereits einen Joint ausprobiert zu […]

Weiterlesen

Alkoholabstinenz: Vorteile durch den Verzicht auf Alkohol

Wer sich selbst das Ziel setzt, keinen Alkohol mehr zu trinken, hat einen langen Weg vor sich, vor allem wenn er alkoholabhängig erkrankt ist. Da Alkohol in unserer Gesellschaft weit verbreitet ist und bei vielen sozialen Treffen wie selbstverständlich konsumiert wird, ist ein abstinentes Leben auch für Menschen, die nicht suchtkrank sind, nicht einfach zu […]

Weiterlesen

Alkohol und Schlaf: Wie beeinflusst Alkohol den Schlaf?

Um das Thema Alkohol ranken sich viele Mythen. So soll beispielsweise das tägliche Glas Wein die Herz-Kreislauf-Gesundheit stärken oder ein moderater Alkoholkonsum das Risiko für Demenzerkrankungen verringern. Mindestens ebenso bekannt ist die Theorie, dass Alkohol bei Einschlafstörungen hilft. Viele Menschen greifen deshalb regelmäßig zu Bier, Wein oder hochprozentigen Alkoholika, um abends bzw. nachts besser schlafen […]

Weiterlesen

Kokain und Alkohol: Hohes Risiko für den gesamten Organismus

Von einem Mischkonsum spricht man immer dann, wenn gleichzeitig zwei oder mehr psychotrope Substanzen bzw. Drogen eingenommen werden. Die Wirkung ist oft unberechenbar: Weil psychoaktive Substanzen immer das zentrale Nervensystem beeinflussen und die Hirnchemie durcheinanderbringen, lässt sich nur schwer vorhersagen, welche Effekte der Mischkonsum hervorruft. Besonders beliebt, aber auch enorm gefährlich, ist der gleichzeitige Konsum […]

Weiterlesen

Antibiotika und Alkohol: Mögliche Wechselwirkungen und andere Risiken

Jeder kennt sie und nahezu jeder hat sie bereits ein- oder mehrmals eingenommen: Antibiotika sind aus der Medizin schon längst nicht mehr wegzudenken und können bei schweren Infektionen lebensrettend wirken. Je nach Medikament können allerdings unerwünschte Nebenwirkungen wie Magen-Darm-Beschwerden oder Durchfall auftreten. Ebenfalls kann es zu einer Wechselwirkung mit anderen Arzneimitteln oder Alkohol kommen. Im […]

Weiterlesen

Nikotin und Alkohol: Ein eng verknüpftes Duo

Für viele Menschen gehören Alkohol und Zigaretten untrennbar zusammen. So geben Studien zufolge rund 90 % aller Alkoholabhängigen an, dass sie zusätzlich zum Alkoholkonsum gerne zum Glimmstängel greifen. Oftmals können sich viele ehemalige Alkoholiker selbst nach einem professionellen Alkoholentzug nicht vom Nikotin lösen und benötigen zusätzliche Unterstützung, um mit dem Rauchen aufzuhören. Die Gründe hierfür […]

Weiterlesen

Alkohol am Arbeitsplatz: Risiken und Auswirkungen

Alkohol am Arbeitsplatz ist ein Problem, das deutschlandweit in allen Branchen vertreten ist. Schätzungen gehen davon aus, dass rund 15 % aller Arbeitnehmer unter einer Alkoholabhängigkeit oder einem problematischen Alkoholkonsum leiden. Eine Verringerung der individuellen Arbeitsleistung um bis zu 25 % und hohe Fehlzeiten sind die Folge. Insgesamt verursacht Alkohol der Volkswirtschaft jährlich mehr als […]

Weiterlesen

Burnout und Alkohol: Signale, Risiken & Behandlungsmöglichkeiten

Statistiken zeigen, dass psychische Krankheiten in der heutigen Gesellschaft rasant zunehmen. Laut eines Gesundheitsreports der DAK aus dem Jahr 2016 haben sich die beruflichen Fehltage aufgrund psychischer Erkrankungen seit den 1990er Jahren verdreifacht. Dabei taucht in den Statistiken vermehrt das sogenannte Burnout als Krankheitsbild auf. Hierbei handelt es sich um eine Erkrankung, die sich vornehmlich […]

Weiterlesen

Komasaufen und Binge Drinking: Kein harmloser Jugendspaß

Komasaufen, Rauschtrinken oder Binge Drinking ist seit den letzten Jahren vor allem bei Jugendlichen weit verbreitet. Häufig wird sogar vom “Flatrate-Saufen” gesprochen, bei dem Alkohol getrunken wird, bis nichts mehr geht. Wie gefährlich dieses zweifelhafte Freizeitverhalten ist, wird von den Betroffenen ignoriert bzw. das Risiko bewusst in Kauf genommen. Oftmals ist es aber auch Unwissenheit, […]

Weiterlesen

Alkohol und Angst: Auslöser und Verstärker

Die Wirkung von Alkohol entfaltet sich vor allem im zentralen Nervensystem des Menschen. Dabei werden die stimmungsaufhellenden und beruhigenden Effekte der Substanz ganz besonders geschätzt. Es überrascht demnach nicht, dass insbesondere Personen, die unter psychischen Problemen leiden, häufiger zur Ausbildung eines chronischen Alkoholmissbrauchs tendieren als ausgeglichene Menschen. Weil der Alkohol negative Gefühle wie Schuld, Scham […]

Weiterlesen

Alkoholabbau: Dauer, Stoffwechselprozesse & mehr

Obwohl die Schädlichkeit und die Wirkung von Alkohol mittlerweile hinlänglich bekannt sind, ranken sich um das Thema Alkohol nach wie vor zahlreiche “Mythen”. Dazu zählt auch die Meinung, dass sich der Alkoholabbau beschleunigen lässt. Grundsätzlich ist es für den menschlichen Körper und insbesondere für die Leber eine große Belastung, den Alkohol abzubauen, die sich nicht […]

Weiterlesen

Alkoholentzug: Dauer & Einflussfaktoren

Viele Menschen, die an einer Alkoholabhängigkeit leiden, greifen schon seit vielen Jahren regelmäßig zur Flasche. Ihre Krankheit hat sich im Laufe der Zeit etappenweise entwickelt und die Sucht ist dabei immer stärker geworden. Andere wiederum steigern ihren Alkoholkonsum binnen weniger Wochen oder Monate so sehr, dass sie in eine Abhängigkeit rutschen. Vielleicht weil sie ihren […]

Weiterlesen

Tabletten gegen Alkoholsucht: Alternative zum Alkoholentzug?

Wer krank ist und sich von einem Arzt behandeln lässt, erhofft sich meist ein Rezept für ein Medikament, das bereits nach wenigen Tagen Linderung verspricht. Bei vielen Krankheiten funktioniert dieses Vorgehen, bei anderen wiederum sind umfassendere Maßnahmen notwendig. Hierzu gehört auch die Alkoholkrankheit. Schließlich ist eine langfristige Abstinenz ohne eine professionelle Therapie in der Regel […]

Weiterlesen

Alkoholtherapie: Der konkrete Ablauf eines Alkoholentzugs

Wenn sich das gelegentliche Gläschen Alkohol auf Partys oder zum Feierabend in eine ritualisierte Notwendigkeit verwandelt, ist es in vielen Fällen nur noch ein kleiner Schritt bis hin zu einer Suchterkrankung. Körperliche und psychische Schäden, der Kontrollverlust über das Trinkverhalten und der soziale Abstieg können die Folge sein. In diesem Fall bleibt meist nur noch […]

Weiterlesen

Co-Abhängigkeit Alkohol: Angehörige im Schatten der Alkoholsucht

Seit 1968 wird die Alkoholsucht als Krankheit anerkannt; die medizinische Behandlung gehört zu den Leistungen der gesetzlichen und privaten Krankenkassen. Auch die ganze Familie des Alkoholkranken rutscht tief in den Strudel der Sucht. Verallgemeinernd spricht man häufig von Co-Abhängigkeit bzw. Co-Alkoholismus und von einem suchtfördernden Verhalten der nahen Familienmitglieder. Diese Bezeichnung wird den Lebensumständen der […]

Weiterlesen

Alkoholabhängigkeit: Schluck für Schluck zum Abgrund

Fallgeschichte: Vom gelegentlichen Konsum zur Alkoholabhängigkeit Frau Meier (Name fiktiv) führt ein durchschnittliches Leben. Nach dem Abschluss ihrer Ausbildung hat sie ihren langjährigen Partner geheiratet und kurze Zeit später bekam das Paar Nachwuchs. Frau Meier gab ihre Arbeit auf und kümmerte sich allein um die Kinder und den Haushalt, während ihr Mann in Vollzeit beschäftigt […]

Weiterlesen

Alkoholsucht-Test: Diagnose und Früherkennung von Alkoholerkrankungen

“Ein Gläschen in Ehren kann niemand verwehren”, heißt es im Volksmund. Doch wenn aus dem gelegentlichen Glas im Laufe der Zeit mehrere Flaschen werden, kann der Alkoholkonsum schnell zur Sucht werden. Die Grenzen vom Genuss-Trinken zu Alkoholmissbrauch und Alkoholabhängigkeit verlaufen fließend, so dass die Alkoholsucht-Diagnose bestimmter Testverfahren bedarf. Diese orientieren sich in der Regel an […]

Weiterlesen

Sie haben Interesse an unserem Angebot? Jetzt unverbindliches Beratungsgespräch anfordern

Was ehemalige Patienten über uns sagen

6 von 6 Sternen auf Klinikbewertungen.de
"[...] Der gesamte Aufenthalt hat mich sehr zufriedengestellt. Dem Alkoholproblem wurde offen entgegen gewirkt. Die sehr erfahrenen Therapeuten und Ärzte haben mir sehr geholfen. Der Aufenthalt in der Klinik war sehr positiv. [...]"
"[...] Die Betty Ford Klinik hat mir entscheidend geholfen meine Alkoholsucht hinter mir zu lassen. Vom Hausmeister bis hin zur Pflege und Verwaltung hat jeder dazu beigetragen, dass ich sehr positiv gestimmt die Klinik verlassen habe. [...]"
Alle Bewertungen ansehen

Die Therapieformen unserer Entzugsklinik haben sich weltweit bewährt

Wir wenden in unserer Sucht- und Entzugsklinik eine Therapieform an, die sich bereits unzählige Male auf der ganzen Welt bewähren konnte und ihre Anfänge in US-amerikanischen Einrichtungen wie z.B. dem Betty Ford Center hatte. Dabei handelt es sich um ein Therapiekonzept, das durch eine sehr hohe Anzahl an Einzeltherapien in erster Linie ganzheitlich und individuell orientiert ist und durch viele interessante Zusatzangebote ergänzt wird.





Bitte beachten Sie unsere Angaben zum Datenschutz.