Die Sucht beenden. Das Leben beginnen.

24 Stunden Direktkontakt

0800 / 55 747 55 aus dem Ausland +49 180 / 55 747 55
  • Spezialisierung auf Suchterkrankungen und deren Begleiterkrankungen, wie Burnout, Depression, Angststörungen, etc.
  • 40 Jahre Erfahrung mit bewährter Betty Ford Therapie
  • Deutlich überdurchschnittliche Personalbesetzung
  • BAR-zertifiziert durch den Fachverbund Sucht, letztmals 2018
  • Rund um die Uhr ein Arzt im Haus
  • 8 klimatisierte Zimmer und Therapieräume
  • zugelassenes Krankenhaus im Bereich der Entgiftung
Kontaktformular

Suchtkompendium: Alkoholsucht

Alkoholabbau: Dauer, Stoffwechselprozesse & mehr

Obwohl die Schädlichkeit und die Wirkung von Alkohol mittlerweile hinlänglich bekannt sind, ranken sich um das Thema Alkohol nach wie vor zahlreiche “Mythen”. Dazu zählt auch die Meinung, dass sich der Alkoholabbau beschleunigen lässt. Grundsätzlich ist es für den menschlichen Körper und insbesondere für die Leber eine große Belastung, den Alkohol abzubauen, die sich nicht […]

Weiterlesen

Alkoholentzug: Dauer & Einflussfaktoren

Viele Menschen, die an einer Alkoholabhängigkeit leiden, greifen schon seit vielen Jahren regelmäßig zur Flasche. Ihre Krankheit hat sich im Laufe der Zeit etappenweise entwickelt und die Sucht ist dabei immer stärker geworden. Andere wiederum steigern ihren Alkoholkonsum binnen weniger Wochen oder Monate so sehr, dass sie in eine Abhängigkeit rutschen. Vielleicht weil sie ihren […]

Weiterlesen

Tabletten gegen Alkoholsucht: Alternative zum Alkoholentzug?

Wer krank ist und sich von einem Arzt behandeln lässt, erhofft sich meist ein Rezept für ein Medikament, das bereits nach wenigen Tagen Linderung verspricht. Bei vielen Krankheiten funktioniert dieses Vorgehen, bei anderen wiederum sind umfassendere Maßnahmen notwendig. Hierzu gehört auch die Alkoholkrankheit. Schließlich ist eine langfristige Abstinenz ohne eine professionelle Therapie in der Regel […]

Weiterlesen

Alkoholtherapie: Der konkrete Ablauf eines Alkoholentzugs

Wenn sich das gelegentliche Gläschen Alkohol auf Partys oder zum Feierabend in eine ritualisierte Notwendigkeit verwandelt, ist es in vielen Fällen nur noch ein kleiner Schritt bis hin zu einer Suchterkrankung. Körperliche und psychische Schäden, der Kontrollverlust über das Trinkverhalten und der soziale Abstieg können die Folge sein. In diesem Fall bleibt meist nur noch […]

Weiterlesen

Co-Abhängigkeit Alkohol: Angehörige im Schatten der Alkoholsucht

Seit 1968 wird die Alkoholsucht als Krankheit anerkannt; die medizinische Behandlung gehört zu den Leistungen der gesetzlichen und privaten Krankenkassen. Auch die ganze Familie des Alkoholkranken rutscht tief in den Strudel der Sucht. Verallgemeinernd spricht man häufig von Co-Abhängigkeit bzw. Co-Alkoholismus und von einem suchtfördernden Verhalten der nahen Familienmitglieder. Diese Bezeichnung wird den Lebensumständen der […]

Weiterlesen

Alkoholabhängigkeit: Schluck für Schluck zum Abgrund

Fallgeschichte: Vom gelegentlichen Konsum zur Alkoholabhängigkeit Frau Meier (Name fiktiv) führt ein durchschnittliches Leben. Nach dem Abschluss ihrer Ausbildung hat sie ihren langjährigen Partner geheiratet und kurze Zeit später bekam das Paar Nachwuchs. Frau Meier gab ihre Arbeit auf und kümmerte sich allein um die Kinder und den Haushalt, während ihr Mann in Vollzeit beschäftigt […]

Weiterlesen

Alkoholsucht-Test: Diagnose und Früherkennung von Alkoholerkrankungen

“Ein Gläschen in Ehren kann niemand verwehren”, heißt es im Volksmund. Doch wenn aus dem gelegentlichen Glas im Laufe der Zeit mehrere Flaschen werden, kann der Alkoholkonsum schnell zur Sucht werden. Die Grenzen vom Genuss-Trinken zu Alkoholmissbrauch und Alkoholabhängigkeit verlaufen fließend, so dass die Alkoholsucht-Diagnose bestimmter Testverfahren bedarf. Diese orientieren sich in der Regel an […]

Weiterlesen

Antidepressiva und Alkohol: Gefährlicher Mischkonsum mit potenziell tödlicher Wirkung

Soziale und berufliche Anforderungen, familiäre Probleme und zunehmende Vereinsamung: Fast jeder Fünfte leidet einmal im Leben an einer affektiven Störung. Häufig werden Arzneistoffe wie Citalopram, Sertralin oder Paroxetin verordnet, die zwar einerseits erfolgreich zur Behandlung von Depressionen, Burnout und Angststörungen eingesetzt werden, andererseits aber viele verschiedene Nebenwirkungen und Wechselwirkungen hervorrufen können. Dass bedeutet, wie alle […]

Weiterlesen

Alkoholpsychose: Wenn Realität und Wahn verschwimmen

Wenn es um die negativen Folgen eines missbräuchlichen Alkoholkonsums geht, stehen meist die körperlichen Auswirkungen im Fokus. So können unter anderem Leber und Herz bleibende Schäden davontragen, auch das Krebsrisiko steigt enorm. Vernachlässigt werden dagegen vielfach die Gefahren, die Alkohol für das menschliche Gehirn und die Psyche birgt. Insbesondere die Alkoholpsychose wird häufig unterschätzt. Dabei […]

Weiterlesen

Mischkonsum: Risikoreiches Konsumverhalten mit ungewisser Wirkung

Der Gebrauch einer Droge zieht häufig den Konsum weiterer psychoaktiver Substanzen nach sich. Die Gründe für diesen multiplen Substanzgebrauch sind völlig unterschiedlich. So können einerseits mehrere Suchtmittel gezielt miteinander kombiniert werden, um eine wechselseitige Wirkungsverstärkung zu erreichen oder andererseits neue Wirkungen auszuprobieren. Vielfach wird ein zweiter Wirkstoff auch genutzt, um Entzugserscheinungen zu mildern, um bei […]

Weiterlesen

Alkoholvergiftung: Wenn der Körper Hilfe braucht

Statistiken zufolge trinken 96,4 Prozent aller Menschen im Alter zwischen 18 und 64 Jahren regelmäßig Alkohol. Vielfach geht dabei jedes Maß verloren. So hat sich in den letzten Jahren vor allem die Anzahl der Jugendlichen, die wegen einer akuten Alkoholvergiftung im Krankenhaus behandelt wurden, nahezu verdoppelt. Komasaufen und Binge-Drinking gelten als hipp und finden vor […]

Weiterlesen

Medikamente und Alkohol: Riskanter Mix mit hohem gesundheitlichem Risiko

In vielen Packungsbeilagen wird davor gewarnt, Medikamente und Alkohol gleichzeitig zu konsumieren. Wer diese Warnung missachtet und alkoholhaltige Getränke bewusst mit Beruhigungs- und Schlafmitteln kombiniert, um eine vermeintlich größere sedierende Wirkung zu erreichen, geht ein hohes Risiko ein. Schließlich verstärken sich die Wirkstoffe oft auf unvorhersehbare Art und Weise und erzielen mitnichten immer den gewünschten […]

Weiterlesen

Borderline und Alkohol: Wenn die Gefühle Achterbahn fahren

Impulsive Handlungen, starke Stimmungsschwankungen und eine gestörte Selbstwahrnehmung – viele verschiedene Symptome kennzeichnen eine Borderline-Persönlichkeitsstörung (BPS). Hierbei handelt es sich um eine psychische Erkrankung, von der nach Expertenschätzung zwischen 2 % und 6 % der deutschen Bevölkerung betroffen sind. Wer an Borderline erkrankt ist, hat jedoch häufig nicht nur mit den negativen Begleiterscheinungen dieser Krankheit […]

Weiterlesen

Alkohol und Drogen: Gefährliche Kombination mit hoher Suchtgefahr

Der Konsum illegaler Drogen in Verbindung mit Alkohol ist keine Seltenheit. Studien zeigen, dass die Kombination alkoholischer Getränke mit mindestens einem illegalen Rauschmittel bei vielen Menschen vertreten ist. So berichten über 90 % aller Befragten, mindestens einmal Alkoholika gemeinsam mit einer illegalen Droge konsumiert zu haben. Eine Mischung aus Alkohol und Drogen birgt jedoch noch […]

Weiterlesen

Depression und Alkohol – eine gefährliche Mischung

Diese Tage kennt jeder: Man fühlt sich schlapp und müde, die Stimmung ist gedrückt, am liebsten möchte man sich im Bett verkriechen und die ganze Welt einfach aussperren. Menschen, die eine Depression ertragen müssen, erleben solche Tage regelmäßig. Ohne eine passende Therapie oder die richtigen Medikamente können sie ihre Krankheit nur schwer überwinden. Viele von […]

Weiterlesen

Alkohol: Genuss mit schwerwiegenden Folgen

Für die einen ist er Genussmittel, für die anderen ein gefährliches Rauschmittel. Alkohol hat eine lange Geschichte und ist bis heute in vielen westlichen Kulturen fest verankert. Er wird gerne in Gesellschaft getrunken und sorgt für eine ausgelassene Stimmung. Zugleich ist die Substanz ein Rauschmittel und kann massive gesundheitliche Schäden verursachen. Schließlich fordern Alkoholabhängigkeit und […]

Weiterlesen

Alkohol und Promille: Wie der Körper auf Alkohol im Blut reagiert

Ob das Bier in geselliger Runde, der Sekt zum Anstoßen oder das Glas Wein am Abend: Mit jedem Schluck Alkohol erhöht sich die Alkoholkonzentration im Blut. Wie hoch der sogenannte Promille-Wert dabei steigt, hängt von mehreren Faktoren ab. Entscheidend sind unter anderem das Alter und Geschlecht, sowie die körperliche Konstitution des Konsumenten und die getrunkene […]

Weiterlesen

Alkoholsucht: Die Ursachen sind vielfältig

Um die Belastungen des Alltags und ungelöste Konflikte besser bewältigen zu können, wird häufig auf den Konsum von Alkohol zurückgegriffen. Aber auch als einfache Entspannungsmittel sind alkoholische Getränke sehr beliebt. Schließlich wird nach einem anstrengenden Tag abends gern eine Flasche Bier oder Wein geöffnet. In vielen Fällen wird das Trinken mit der Zeit zur Gewohnheit […]

Weiterlesen

Warmer oder kalter Entzug: Was ist das Richtige?

Bevor die Alkoholsucht als Krankheit anerkannt und in ihren Ursachen, Symptomen, Entzugserscheinungen und Behandlungsmöglichkeiten erforscht wurde, ging man davon aus, dass einem alkoholkranken Menschen nur konsequent das Suchtmittel entzogen werden müsste, um ihn dauerhaft von seiner Abhängigkeit zu befreien. So bezeichnet man das plötzliche Absetzen von Alkohol ohne begleitende medikamentöse und psychologische Therapie als kalten […]

Weiterlesen

Alkoholismus-Folgen: Alkoholfolgeerkrankungen im Überblick

Leberzirrhose, Korsakow-Syndrom und Herzmuskel-Erkrankungen; ein erhöhtes Krebsrisiko, eine Schwächung des Immunsystems und eine deutlich kürzere Lebenserwartung und vieles mehr: Die gesundheitlichen Folgen einer Alkoholabhängigkeit sind gravierend. Aufgrund ihrer schädlichen Auswirkungen wird die Alkoholsucht daher auch seit 1968 als Krankheit anerkannt und der Entzug von allen gesetzlichen und privaten Krankenkassen übernommen. Und die körperlichen Folgen sind […]

Weiterlesen

Alkoholiker erkennen und ihnen mit Empathie & Achtsamkeit begegnen

Sie vermuten bei einer Ihnen nahestehenden Person ein therapiebedürftiges Alkoholproblem, wissen aber nicht, ob Sie damit richtig liegen? Können Anzeichen im Sozialverhalten Ihre Einschätzung bestätigen? Gibt es ein typisches Aussehen, welches eine Alkoholsucht zuverlässig erkennbar macht oder gehört die rot-blau geäderte “Säufernase” in das Reich der Märchen und Sagen? Ein Alkoholproblem zeigt stets Anzeichen, doch […]

Weiterlesen

Alkoholentzug – Medikamente: Erfolgreiche & dauerhafte Abstinenz mittels medikamentöser Unterstützung

Millionen Menschen weltweit sind dem Alkohol verfallen. Der schädliche Gebrauch von Alkohol und der pathologische Rausch wirken sinnstiftend und lebenserhellend für sie. Zahlreichen Betroffenen ist die eigene Alkoholkrankheit zwar bewusst, dennoch meiden sie aufgrund der gefürchteten psychischen und körperlichen Entzugserscheinungen den dringend erforderlichen Alkoholentzug. Ein Teil der Patienten entschließen sich ein oder auch mehrmals im […]

Weiterlesen

Alkoholismus bei Frauen: Der kleine Unterschied zum starken Geschlecht

Alkoholismus ist heute längst nicht mehr nur eine Männerkrankheit. So greifen immer mehr Frauen zur Flasche; laut Statistik kommt auf zwei alkoholkranke Männer eine an Alkohol erkrankte Frau. Zum Teil zeigen bereits 16-jährige Mädchen ein problematisches Trinkverhalten. Im Vergleich zum gesellschaftlich anerkannten Trinken beim Mann, findet das Trinken der Frauen jedoch meist im Verborgenen statt. […]

Weiterlesen

Alkoholmissbrauch: Einstieg in die Alkoholabhängigkeit?

Das Trinken und der Genuss von Alkohol gehören bei vielen Menschen zum Alltag: Das Feierabendbier genauso wie der Sekt zum Geburtstag oder andere alkoholische Getränke zum Feiern. Gegen ein Glas Wein oder Bier ab und zu ist auch medizinisch nichts einzuwenden. Bei einigen Menschen jedoch sind die Trinkmenge und das Trinkverhalten auffällig exzessiv. Sie trinken […]

Weiterlesen

Alkoholentzug-Symptome: Beendigung der Alkoholkrankheit durch sanften Entzug

Der Beendigung einer Alkoholabhängigkeit geht immer eine körperliche Alkoholentgiftung voraus. Für die Betroffenen ist der Entzug einerseits der erste Schritt in ein neues Leben, kann andererseits aber auch mit quälenden Entzugserscheinungen verbunden sein. Viele Alkoholiker wagen deshalb nie oder erst spät den Schritt in die Abstinenz und verschenken dadurch wertvolle Lebenszeit. Ein Teufelskreis entsteht, schließlich […]

Weiterlesen

Sie haben Interesse an unserem Angebot? Jetzt unverbindliches Beratungsgespräch anfordern

Was ehemalige Patienten über uns sagen

6 von 6 Sternen auf Klinikbewertungen.de
"[...] Die Betreuung war außerordentlich gut. Besonders super fand ich die therapeutische Behandlung. Generell die ganze Klinik ist gut ausgestattet und es fehlt an rein garnichts. Das Personal ist ausgesprochen höflich genauso wie die Patienten untereinander. [...]"
"[...] Damals brachte mich mein Mann in die Klinik, die ich mir aufgrund dieser Erfahrungsberichte selber rausgesucht hatte. Dank der hochprofessionellen Therapie, die ich knapp vier Wochen lang genießen (!!) durfte, bin ich zurück im Leben. [...]"
Alle Bewertungen ansehen

Die Therapieformen unserer Entzugsklinik haben sich weltweit bewährt

Wir wenden in unserer Sucht- und Entzugsklinik eine Therapieform an, die sich bereits unzählige Male auf der ganzen Welt bewähren konnte und ihre Anfänge in US-amerikanischen Einrichtungen wie z.B. dem Betty Ford Center hatte. Dabei handelt es sich um ein Therapiekonzept, das durch eine sehr hohe Anzahl an Einzeltherapien in erster Linie ganzheitlich und individuell orientiert ist und durch viele interessante Zusatzangebote ergänzt wird.





Bitte beachten Sie unsere Angaben zum Datenschutz.